Mein Auslandsjahr

Austauschschüler Tag

Bevor ich selbst ins Auslandsjahr gestartet bin, habe ich gern und viel YouTube Videos über andere Austauschschüler angeschaut, unter anderem Laurieglorie.  Sie hat einen YouTube Tag gemacht, den ich jetzt einfach auch auf meinem Blog verwende…

  1. Wie lange bist du schon im Ausland?

Ich konnte es gerade selbst nicht glauben als ich mal gezählt habe, aber es sind tatsächlich über 13 Wochen.

 

  1. Was gefällt dir am besten an dem Land/der Region?

Die Sprache, hihi. Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, dass die meisten Schüler hier mit Englisch aufgewachsen sind.

 

  1. Hattest du schon mal Heimweh?

Ja, klar. Wobei ich noch nicht dieses eher krankhafte Heimweh hatte. Ich bin einfach noch dankbarer geworden für das Leben, wie ich es in Deutschland hatte und ich habe nochmal auf einem ganz anderen Level verstanden, wie wichtig Familie ist und wie dankbar ich bin so eine tolle Familie zu haben. Love you!

Da ich es so schön fand wie es war in Deutschland, habe ich mich manchmal nach dieser Sicherheit oder diesem Wohlfühlen gesehnt. Und natürlich eine Umarmung von den richtigen Personen wäre ab und zu auch ganz toll gewesen.

 

  1. Lieblingsessen bzw Lieblingsresturant?

Haha, so viele Restaurants haben wir noch gar nicht ausprobiert. Meine Favoriten sind ein indisches Restaurant (da waren wir schon drei Mal, weil es so gut ist) und 6-1-PHO, das ist ein asiatisches Restaurant. Ja, kein Fast-Food 😉

 

  1. Neue Lieblings Tradition?

Footballspiele (mit Marching Band in der Pause-das war eigentlich immer das Highlight) jeden Freitag. Jetzt ist aber auch schon die Football Saison vorbei…

  1. Schönster Moment, wo du wusstest du bist endlich angekommen?

Ich glaube, da gibt es nicht einen besonderen Moment. Manchmal ist es, wenn ich weiß wie etwas funktioniert zum Beispiel oder wenn ich einfach diese „Nach-Hause-Kommen-Gefühl“ habe nach der Schule, dass ich mir denke, dass ich jetzt hier wirklich wohne.

 

  1. Peinlichster Moment?

Ich habe einen alten Topf kaputt gemacht,haha. Keine Ahnung wie das passieren konnte, aber der Henkel ist beim Abwaschen einfach abgegangen . Das war schon sehr lustig als ich das meiner Gastmutter erzählen musste. 😉

 

  1. Wie hat dich das Auslandsjahr bisher verändert?

Bis jetzt, denke ich, hat es mich noch nicht so sehr verändert. Aber ich habe schon ein bisschen mehr Selbstvertrauen bekommen, vor allem Englisch zu sprechen. Jetzt ist das nicht mehr so, dass ich drüber nachdenken muss, was ich sagen möchte bzw. übersetzen muss.

  1. Schonmal mit dem Gedanken gespielt später in das Land auszuwandern?

Ja. 😉 Ich kann mir nicht vorstellen für immer wo anders zu leben, aber nochmal für ein halbes oder ein Jahr ins Ausland: auf jeden Fall.

 

  1. Machst du eine Sportart?

Ich habe gestern mit Schwimmen angefangen.

 

  1. Was ist dein Tipp für ein erfolgreiches Auslandsjahr

Lerne Geduld mit dir selbst zu haben. Es braucht Zeit, dass man sich wohl fühlt, mit der Sprache vertraut wird, die Schule einigermaßen kapiert und nicht mehr so sehr erschöpft ist wie an den ersten Tagen.

 

  1. Wer ist deine beste Freund/- in im Auslandsjahr ?

Meine beste Freundin und gleichzeitig Gastschwester: Kaisa

 

 

  1. Was wirst du am meisten vermissen wenn du wieder kommst?

Die Highschool. So stressig es für mich manchmal auch ist, irgendwie ist es doch sehr schön.

 

  1. Worauf freust du dich schon am meisten abgesehen von Freunden und Familie?

Wenn ich zurückkomme, möchte ich als erstes deutsches Brot essen 😉 hahaha

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.